Amerika-Reisen Reisen & Länder

Sommer in den Rockies 2

Zwischen türkisfarbenen Seen und atemberaubenden Berggipfeln

Mittlerweile ist es schon Ende September und meine Zeit im Banff Nationalpark – meinem Zuhause in diesem Sommer – neigt sich dem Ende zu.

Die letzten Wochen waren gefüllt mit unglaublich tollen Erlebnissen und Abenteuern. Ich denke, es wird noch einige Zeit dauern, bis ich das alles überhaupt komplett realisieren kann. Eins kann ich jedoch sicher sagen: meine Zeit hier in den kanadischen Rockies war unbeschreiblich und die Eindrücke werden noch ein ganzes Stück nachwirken. 🙂

Teil 2 meines Sommers in Kanada bestand u.a. aus diesen Highlights:

Wochenendausflug nach Jasper

Gemeinsam mit zwei meiner Kollegen hatte ich das Glück Anfang August nach Jasper fahren zu können. Auf dem Hinweg legten wir einen Stopp bei den Sunwapta Wasserfällen ein und an Tag zwei fuhren wir zum Maligne Lake, wo ich eine Freundin aus meiner Neuseeland-Zeit treffen konnte. Gemeinsam verbrachten wir einige Zeit im Kanu auf dem See und wanderten anschließend entlang des Maligne Canyon. Auf dem Rückweg stoppten wir noch einmal kurz beim Columbia Icefield.

Lake Annette

Eine kurze Wanderung gemeinsam mit Freunden an einem sonnigen freien Tag direkt hinter meinem Zuhause.

Grotto Canyon in Canmore

Eiffel Peak

Mein höchster Gipfel in den Rockies! 🙂

Nach einem vollen Arbeitstag ging es für 5,65 km 1289 Höhenmeter nach oben, um auf 3080m den Sonnenuntergang bewundern zu können – ein Wahnsinnserlebnis!

Nachts am See

Mitte August hatten wir eine sternenklare Nacht und konnten den Meteorschauer bewundern.

Kanu, Moraine Lake

Egal ob nach der Arbeit oder zum Sonnenaufgang – eine Kanutour auf dem See ist immer besonders.

Emerald Peak, Yoho Nationalpark

Eine weitere tolle Wanderung mit grandioser Aussicht.

Wochenend-Backcountry-Campingtrip Lake O’Hara

Ein Mädelswochenende wie aus dem Bilderbuch. 🙂 Unglaublich glücklich über diese einmalige Chance!

Moraine Lake

Mein Zuhause im Sommer 2021 *kann mich mal bitte jemand kneifen* 🙂

Sonnenaufgang in den Bergen

Spontane Ausflüge und Ideen sind die besten!

Plain of Six Galciers Teahouse, Lake Louise

Meine erste Wanderung allein – bei schönstem Spätsommer-Wetter.

Larch Valley

…und so langsam lässt sich auch schon der erste Schnee in den Bergen blicken.

Beehive Moraine Lake

Ein bisschen Paddeln und Wandern und et voilà: eine traumhafte Aussicht.

Fairview Mountain, Lake Louise

Meine zweite Solo-Wanderung und direkt mal in einen Schneesturm am Berg geraten… Auf den Gipfel hab ich’s trotzdem geschafft. Die Aussicht war leider nicht so umwerfend.

Mount Edith

An meinem letzten Wochenende in den Rockies ging es noch einmal sportlich zu. Diese Wanderung war sehr herausfordernd, führte uns über 1300 Höhenmeter auf einen der drei Gipfel und brachte mich auch einmal kurz an meine Grenzen. Die Aussicht war jedoch einmalig.

Wastach Mountain

Die letzte Wanderung bevor es Abschied zu nehmen galt von dieser beeindruckenden Landschaft und außerdem mein 10. Gipfel in den Rocky Mountains! Wenn das mal kein gelungener Abschluss einer tollen Saison ist! 🙂

Und wie geht es nun weiter?

Gemeinsam mit einer Freundin werde ich die nächste Zeit „on the road“ verbringen und Richtung Westküste fahren. Ich bin schon seeeehr gespannt auf neue Abenteuer, Erlebnisse und Eindrücke! 🙂

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.