Asien-Reisen Aus meinem Leben Reisen & Länder Yoga

Yoga Teacher Training in Rishikesh, Indien

Wie bereits in meinem vorherigen Beitrag „Indien: zwischen Yoga & Kühen“ beschrieben, führte mich im November 2023 eine Reise in den Norden des Landes, genauer gesagt in die so genannte Yoga-Hauptstadt Rishikesh. Schon lange war mir dieser Ort ein Begriff und meine Sehnsucht nach neuen Reisezielen war groß.

Nachdem ich schon zwei Jahre zuvor eine Yogalehrer-Ausbildung in Deutschland gemacht habe, wollte ich mich jetzt mehr auf die Ursprünge im Land des Yoga konzentrieren, auf die Kultur vor Ort und auch auf weitere Yogastile und eine kleine Auffrischung meiner bisherigen Kenntnisse und Arbeit.

Ich recherchierte vorab nach einer passenden Yogaschule und fand auch relativ schnell eine, bei der mein Gefühl direkt ja sagte und so buchte ich entschlossen meine Ausbildung bei der Ishavasyam Yoga School. Insgesamt 25 Tage dauerte die Ausbildung. Für diese Zeit hatte ich eine Unterkunft vor Ort und auch Vollverpflegung in der Yogaschule.

Ankunft in Rishikesh & Start der Ausbildung

Am Tag meiner Ankunft besiegte ich meinen Jetlag mit der ersten kleinen „Sightseeing-Runde“. Ich hatte Glück und teilte mir mein Zimmer mit einer Mitschülerin, die schon ein paar Tage eher ankam und sich in Indien und Rishikesh bereits auskannte. Gemeinsam verbrachten wir den ersten Abend bei einem leckeren Essen und mit einem Spaziergang zum Ganges.

Am nächsten Tag began unsere Ausbildung mit der Eröffnungs-Zermonie und wir lernten alle Mitschüler und unsere Lehrer kennen. Es war eine kleine Gruppe von sieben angehenden Yogis.

Tagesablauf während meiner Ausbildung

Die nächsten dreieinhalb Wochen waren schon etwas vollgepackter. Unsere Tage starteten um 6:00 Uhr am Morgen und es standen Hatha, Ashtanga und Yin Yoga auf dem Plan sowie Yoga Philosophie, Anatomie und Meditation. Zusätzlich entschied ich mich noch dazu einen Ayurveda-Lehrgang zu machen und absolvierte außerdem im selben Zeitraum eine zehntägige Aerial-Yogalehrer-Ausbildung. Insgesamt eine sehr lehrreiche und teilweise auch anstrengende Zeit.

Freizeit während der Yogalehrer-Ausbildung

Zwischendurch hatten wir aber auch immer wieder die Gelegenheit, die Umgebung zu erkunden. Wir waren in verschiedenen netten Cafés der Stadt und haben an den freien Sonntagen Ausflüge unternommen, zum Beispiel zum Secret Waterfall in Rishikesh oder nach Haridwar. Außerdem fielen die Diwali-Feierlichkeiten in meine Aufenthaltszeit in Indien – ein tolles und sehr besonderes Erlebnis!

Erfolgreicher Abschluss einer tollen Zeit in Rishikesh

Am Ende erhielten alle die Abschluss-Zertifikate und die Ausbildung wurde feierlich beendet. Zurück bleiben tolle neue Freundschaften, viele Erinnerungen und Eindrücke einer spannenden Zeit und ersten Reise nach Rishikesh, Indien.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

1 Kommentar

  1. […] Mehr dazu im Beitrag über meine Yogalehrerausbildung in Indien: Yoga Teacher Training in Rishikesh. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert